Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage wird bei geschwollenen Beinen oder Armen, bei Migräne und anderen Kopfschmerzen, sowie nach Operationen und Verletzungen eingesetzt.

 

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massageform zum Anregen des Lymphflusses, der durch Erkrankungen, Operationen und andere Einflüsse gestaut sein kann

Einsatzmöglichkeiten: 

  • bei geschwollenen Beinen oder Armen, bei Migräne und Kopf-schmerzen, sowie nach Operationen und Verletzungen
  • nach Tumortherapie oder Bestrahlungen
  • Anregung des Immunsystems (Allergien)
  • Heuschnupfen: geschwollene Augen, dichte Nase
  • Lymphödem durch schwaches Bindegewebe und Krampfadern
  • Lipödem
  • Orthopädische und traumatologische Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen, wie Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse
  • Geschwollene Beine während der Schwangerschaft
  • Stressabbau durch die sanften und gleichmäßigen Streichungen
  • Linderung von Verspannungen
  • Narbenbehandlung

Mit gezielten Griffen wird der Abtransport der Lymphflüssigkeit verbessert. Dadurch werden Stauungen aufgelöst und das Gewebe entlastet. Wenn die Lymphe wieder ins Fließen gerät, wird der Körper gereinigt und entstaut.

Wenn nach einer Tumortherapie, Operationen oder Bestrahlungen beschädigte Lymphknoten die Lymphflüssigkeit nicht oder nicht ausreichend abtransportieren können, kann die Manuelle Lymphdrainage der Entstehung von (schmerzhaften) Ödemen vorbeugen.

Die Abrechnung erfolgt nach dem Zeitaufwand. Eine Stunde Manuelle Lymphdrainage kostet 60,-- Euro. Vereinbaren Sie einen Termin unter 06021 / 438 46 82

Meine Patienten beschreiben die Manuelle Lymphdrainage als sehr angenehm und entspannend. Manche schlafen dabei ein